Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht Sie zu informieren

Mit gesunden Zähnen können Sie problemlos essen und trinken. Und gepflegte Zähne sehen natürlich schön aus. Mit guter Mundpflege halten Sie es so. Aber wie machst du das?

Wir sprachen mit Dr. med. dent. Daniel Kraus – Leiter der Zahnklinik in Mainz.

Was ist Zahnbelag?

Zahnbelag ist eine weiße, gelbliche Schicht, die sich auf und zwischen Ihren Zähnen und beim Übergang zum Zahnfleisch bildet. Zahnbelag besteht aus Bakterien, die Zucker und Stärke in Säuren umwandeln. Diese Säuren verursachen Hohlräume in Ihren Zähnen. Sie entfernen Plaque beim Zähneputzen.

Was ist Fluorid?

Das Zähneputzen ist die Basis für gesunde Zähne. Es ist wichtig, mindestens zweimal täglich zwei Minuten lang mit Fluorid-Zahnpasta zu putzen. Fluorid macht den Zahnschmelz stärker. Für Kinder bis zu fünf Jahren gibt es eine spezielle Kleinkind-Zahnpasta, die weniger Fluorid enthält. Nach dem Zähneputzen nicht mit Wasser abspülen. 

Spucken Sie einfach die überschüssige Zahnpasta aus. Auf diese Weise kann das Fluorid in der Zahnpasta seine Arbeit gut machen. Dies stärkt den Zahnschmelz und macht Hohlräume weniger wahrscheinlich.

Was ist die beste Zahnbürste?

Wählen Sie eine weiche Bürste mit einem kleinen Bürstenkopf. Ersetzen Sie die Zahnbürste alle drei Monate. Mit einer elektrischen Zahnbürste können Sie Plaque leicht entfernen. Die elektrische Zahnbürste macht die richtige Putzbewegung. Pinsel in fester Reihenfolge, die drei Bs (innen, außen, oben) sind ein gutes Werkzeug.

Was Sie nicht für Ihre Zähne essen sollten

Praktisch alle unsere Speisen und Getränke enthalten Zucker und Stärke. Die Bakterien in unserem Mund wandeln es in Säure um. Das ist an sich kein Problem, denn gesunde Zähne erholen sich mit der Zeit automatisch. Wenn Sie zu oft am Tag essen oder trinken, haben die Zähne nicht genügend Chancen, sich zu erholen. Dann können sich Hohlräume entwickeln. 

Wählen Sie die drei Hauptmahlzeiten und genießen Sie bis zu vier Mal am Tag etwas. Essen oder trinken Sie keine sauren Produkte wie Zitrusfrüchte, alkoholfreie Getränke und Sportgetränke eine Stunde vor dem Zähneputzen. Die Säure wirkt auf den Zahnschmelz und die abrasive Wirkung von Bürste und Zahnpasta erleichtert das Wegbürsten des Zahnschmelzes. Infolgedessen nutzen sich Ihre Zähne ab. Dies nennt man Zahnerosion.

Bin ich für den Zahnarzt versichert?

Besuchen Sie Ihren Zahnarzt oder Zahnhygieniker zweimal im Jahr. Ihre Zähne werden gut überprüft und Sie erhalten eine Anleitung, um Ihren Mund gesund zu halten. Ein Zahnarztbesuch ist für Kinder bis 18 Jahre kostenlos. Sie benötigen keine zusätzliche Versicherung, um mit Ihrem Kind zum Zahnarzt zu gehen. Auch wenn Sie nicht selbst zum Zahnarzt gehen. Zahnärztliche Hilfe ist Teil der Grundversicherung.

Leave a Comment